Camping und Wandern. 

Bevor die Arbeit beginnt wollten nochmal ein wenig mehr von Neuseeland sehen. Also haben wir beschlossen wandern zu gehen und schonmal ein wenig Coromomandel Luft zu schnuppern. Am Freitag haben wir im Dickeys Flat Camp übernachtet.

Am Samstag morgen gab es Porridge zum Frühstück und dann sind wir aufgebrochen, den Dickeys Flat Walk und den Karangahake Gorge zu erkunden. Leider war genau an diesem Tag ein Marathon/Cross-Lauf auf dieser Wanderroute und wir mussten immer wieder anhalten und die Läufer vorbei lassen :/ Die Landschaft war trotzdem richtig heftig!

Der Karangahake Gorge ist ei Fluss der links und recht von steilen Berg- und Felswänden umgeben ist.

Früher wurde hier viel Gold gewonnen für die Krone. Die Schienen für die Loren mit dem Erz sind immer noch vorhanden.
Auf dem Waderweg sind wir durch dichte Wälder und die Tunnel der alten Erzminen gewandert.

Auf dem Rückweg zum Camp war der Cross-Lauf zum Glück schon vorbei und wir konnten ohne Unterbrechungen laufen.

Samstag Abend sind wir zu einem etwas besseren Camp gefahren, um mal wieder richtig zu duschen und unsere Sachen waschen zu können.

Am Sonntag wollten wir eigentlich den Pinnacles Walk machen, aber es hat den ganzen Tag durchgeregnet. Also sind wir zurück nach Waihi gefahren und haben uns in ein Café gesetzt. Wir wollten mal Air BNB ausprobieren, dafür müsste man sich allerdings etwas früher bei den Hosts melden. Schlussendlich blieb nur noch die Möglichkeit in ein Hostel zu gehen, weil wir dringend alle Akkus aufladen mussten und die letzten beiden Blogeinträge hochladen wollten.

Am Montag ging es dann auch schon zum zum Grundstück unseres Arbeitgebers und am nächsten Tag hat der Job begonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.