Das Fiordland und der Milford Sound

Das Fiordland war uns schon immer als einer der schönsten und erstaunlichsten Punkte Neuseelands bekannt. Aber als wir dann wirklich da waren wollten wir vor Begeisterung nicht einmal mehr Blinzeln um ja nichts zu verpassen!

Der Knotenpunkt, von dem aus man in entweder in den Norden oder Süden des Fiordlands fährt, ist die kleine Stadt Te Anau. Es gibt auch nur genau einen Highway, den man entlang fahren kann um von A nach B zu kommen. Dort haben wir nochmal zwei Freunde von uns wiedergetroffen, die dort in einem Supermarkt gearbeiter haben. Nach dem netten Wiedersehen ging die Reise für uns dann in den Norden des Fiordlands zum berühmt berüchtigten Milford Sound. Schon alleine der Weg dorthin war atembereubend!

Die Keas gibt es im Fiordland überall. Sie sind eine Papageien Art und knabbern am liebsten die Fensterdichtungen von den Autos ab.

Unser erster Stop war kurz vor dem Milford Sound, ein Walk der uns von anderen Backpackern empfohlen wurde und zum Key Summit führt. Leider hatten wir an diesem Tag kein Glück und konnten dank einer Wolke, die auf dem Gipfel saß, nichts sehen.

Die Flora war trotz mangelnder Aussicht ganz beeindruckend.

Eines der Highlights der Umgebung soll es sein, eine Schiffstour durch den Milford Sound zu machen. Dort haben wir dann auch erfahren, dass der Milford Sound gar kein Sound sondern ein Fjord ist. Die heftigen Regenschauer der letzten Tage haben viele temporäre Wasserfälle entstehen lassen.

Als letzten Walk sind wir noch zum Lake Marian gelaufen. Das ist ein See im Tal umgeben von Bergen. Es war mal wieder einfach nur wow.

Wir haben uns schließlich auf in den Süden gemacht, aber leider gab es auf diesem Weg nicht so viele Sache zu erleben. Das nächste Highlight war die Limestone Cave bei Clifden.

Zum Glück haben wir davor nichts gegessen HAHA. Sonst hätten bei so manchen Engen nicht durch gepasst 🙂

Auf dem Rückweg nach Wanaka haben wir noch die Maja und Sophie in Te Anau besucht und einen schönen zusammen verbracht. Mit den beiden waren wir dann Nachts im See baden und haben nach einet heißen Dusche noch einen Film geguckt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.