Waihi Beach.

Endlich raus aus Auckland!

Unser neues Ziel lautet Te Puke. Dort erwartet uns vermutlich unser erster Job in Neuseeland. Irgentwas mit Kiwis oder so. Da es bis nach Te Puke etwa 5h Autofahrt sind und wir noch ein 3 Tage langes Wochenende vor uns haben, sind wir erstmal in dem wunderschönen Waihi, direkt am Strand, auf Zwischenstopp! Neidisch? Geplant ist, dass wir in den kommenden 3 Tagen ersteinmal die umliegenden Wanderwege und Camps erkunden. Nach gatener Arbeit schauen wir uns dann die wunderschöne Ostküste (Coromandel) und den Hot Water Beach näher an.

Blick vom Waihi Strandcafe über den wunderschönen Waihi Beach.
Blick bei Dämmerung über den Waihi Beach
Baywatch in Waihi

 

3 Antworten auf „Waihi Beach.“

  1. Hallo, ich habe gerade ausführlich eure neue Anschrift gegoogelt. Da fand ich eine Menge interessantes. So auch, das es einen Mac Donalds im Ort gibt aber auch ein interessante Gasstätte mit appetitlichen Angebot (Kwangchow fast food) Da würde ich gleich einkehren. Aber ihr könnt ja auch in den Supermarkt „New World“ gehen, liegt neben der vehicle testing station.
    Aber auch überraschend viele andere Bilder von der Stadt und der Umgebung habe ich im Internet gefunden, z.B. von dem Wasserfall. Sieht gut aus.
    Ich hätte noch mehr, will aber noch was für später aufheben. (Das ist keine Drohung!)

    LG sendet euch Opa

  2. Hallo Fabi, herzliche Grüße aus dem kalten und dunklen Berlin. Deine lieben Eltern waren – zusammen mit Calli!! – gestern bei uns zum Kaffeetrinken. Wir hatten eine sehr schöne Plauderei und Oma hatte einen schönen Pflaumenkuchen gebacken, der am Ende total aufgegessen war.
    Einen neuen Kommentar habe ich nicht, nur eine Frage zum Kommentar vom 30.11. Ist meine letzte Email auf diesem Kanal bei euch angekommen? Das müsstet ihr mal bestätigen.
    Wie sind die Tagestemperaturen bei euch? Könnt ihr baden gehen?
    Auf die Bilder zur Kiwi-Plantage bin ich gespannt. Ich kenne ja eine Menge Plantagen auf der ganzen Welt, aber Kiwi ist bisher nicht dabei. Ich muss auch erst einmal googeln.
    Habt ihr inzwischen eine feste Bleibe gefunden oder müsst ihr noch weiter im Auto übernachten?

    Das war es für heute. Oma ist bei Kieser zum Training und ich steige jetzt für 30 Minuten auf meinen Hometrainer. Man hat eben auch als Rentner mächtig zu tun.
    LG Opa

  3. Das sieht ja menschenleer aus. Bei uns wären da mehr Leute am Strand. Welche Temperaturen haben Luft und Wasser?
    Ist der „Kombi“ auf dem Bild jetzt euer zuhause? Sind das Ehepaar die Vermieter? Schlaft ihr wie bei Camping in dem „Vehikel“?
    Eure letzte Nachricht ist vom 20. d. M., heute ist der schon 30. Mit sehr viel Fleiß füllt ihr euren blog aber nicht !! Führt ihr nebenher noch ein Tagebuch?
    Und noch einmal meine Frage: Mit welchen Daten kann ich euch finden? Was ist der nächste Ort?

    Genug der Fragen! Bleibt gesund. Euer Opa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.